Als private, staatlich anerkannte Hochschule mit Promotionsrecht bietet die Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) ein dreijähriges berufsintegriertes Promotionsprogramm an. Hierdurch will es die SHB in Kooperation mit der SIBE Ihnen neben Ihrem Beruf ermöglichen, anwendungs- und transferorientiert zu forschen und schließlich zum Dr. rer.oec. (Doktor der Wirtschaftswissenschaften) zu promovieren.
Die
Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) beschreitet bei ihrer sogenannten Projekt-Kompetenz-Promotion (PKP) sowohl inhaltlich wie auch organisatorisch einen eigenen, innovativen Weg: Während der gesamten Zeit der Promotion arbeiten Sie in einem projektgebenden Unternehmen bzw. in einer Organisation und suchen nach einer wissenschaftlich fundierten Problemlösung zu einer unternehmensinternen Problemstellung. Sie erhalten während der gesamten Promotion ein individuell auszuhandelndes Gehalt.
Sie forschen praxisnah, Ihr Unternehmen profitiert von einer wissenschaftlich fundierten, Problemlösung, und die Wissenschaft erhält wertvolle Impulse. Viele Promovenden der SHB beziehen ihr Forschungsprojekt aus dem Unternehmen, bei dem sie meist seit längerem angestellt sind.
Die intensive Betreuung, geprägt durch regelmäßige Treffen mit dem Betreuer und verpflichtende Zusammenkünfte in Kolloquien, ist während der gesamten Promotionsdauer wesentlicher Bestandteil des Konzepts der Projekt-Kompetenz-Promotion (PKP).